WM Südkorea: Bibimbap

WM Südkorea: Bibimbap

Was für ein grandioser Sieg unserer Mannschaft gestern gegen Portugal. So kann das Turnier gerne weitergehen. Und auch das Koch-Orakel hatte mal wieder recht. Damit das auch so bleibt muss heute Nacht Südkorea gegen Russland gewinnen. Aber mit diesem interessanten Gericht aus der koreanischen Küche kann da eigentlich nichts schief gehen.

Es gibt Bibimbap, was übersetzt soviel heißt wie “gemischter Reis”. Bei diesem, in Korea sehr beliebten, Gericht wird Reis mit verschiedenen Gemüsesorten, etwas Rindfleisch, Ei und einer Chilisoße zubereitet. Serviert wird das Gericht ungemischt und wird erst direkt vor dem Verzehr durchgemischt. Dafür darf und sollte man sich auch etwas Zeit lassen. Die Soße wird separat dazugereicht und jeder nimmt so viel wie er will bzw. wie scharf man es haben will. Bei der Auswahl des Gemüses darf frei variiert werden, was man gerade da hat oder was saisonal verfügbar ist.

Zutaten

  • 50 g Reis
  • 120 g Rindfleisch
  • 1 Ei
  • 1 kleine Karotte
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Handvoll Sojasprossen
  • 3 Blätter Salat
  • 1/2 Zwiebel
  • Sojasoße
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Sesam
  • 1 EL Chilipaste
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Essig
  • 1 EL Sesamöl

Vorbereitung

  1. Fleisch, Karotte, Zucchini, Salat und Zwiebel in Streifen schneiden.
  2. Knoblauch kleinhacken, mit etwas Sojasauce mischen und das Fleisch darin einlegen.

Zubereitung

  1. Reis kochen.
  2. Sojasprossen mit etwas Wasser und Salz etwa 5 min dünsten.
  3. Restliches Gemüse (nicht den Salat) einzeln in Öl anbraten. Man soll das Gemüse nicht zusammen braten, damit das Gemüse seinen Eigengeschmack behält. Nach dem Gemüse noch das Fleisch braten und zuletzt das Spiegelei zubereiten.
  4. Für die Sauce Sesam in einem Topf bei geringer Hitze ohne Fett rösten. Topf vom Herd nehmen etwas abkühlen lassen und dann die restlichen Zutaten unterrühren.
  5. Nun wird angerichtet. Zuerst kommt der Reis, darauf wird kreisförmig das Gemüse und das Fleisch gelegt. In die Mitte legt man das Spiegelei.

Wenn es nun ans Essen geht gibt man die Sauce dazu und vermischt das gerade schön angerichtete Essen. Das Spiegelei, insbesondere das Eigelb, wird ebenfalls gut mit all den anderen Zutaten vermengt.
Bei der Auswahl des Gemüses sind Pilze und Spinat ebenfalls eine sehr gute Wahl. Wer es vegetarisch mag lässt das Fleisch einfach weg.
Nun lasst es euch schmecken. Falls dies ein Koreaner lesen sollte und noch Anmerkungen hat, bitte gerne mitteilen.

Ich wünsche weiterhin viel Spaß bei der WM.

Viel Spaß beim Kochen und Reis mischen.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
 
 
 
Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: