Wiener Schnitzel oder Cordon bleu oder die Frage wie man ein Schnitzel paniert?!

Wiener Schnitzel oder Cordon bleu oder die Frage wie man ein Schnitzel paniert?!

Das heutige Rezept passt zwar nicht so ganz zu den tropischen Temperaturen die gerade herrschen, aber es ist ein Rezept, dass jeder können sollte. Und zwar das Panieren eines Schnitzels.
Für die Zubereitung eines Wiener Schnitzels und/oder Cordon bleus wird Kalbfleisch verwendet. Da dieses Fleisch allerdings etwas höherpreisig ist, verwendet man gerne Schweinefleisch, allerdings darf es sich dann nicht mehr Wiener Schnitzel nennen, sondern nur Schnitzel Wiener Art. Die eigentliche Disziplin bei diesem Gericht ist jedoch die perfekte Panade hinzubekommen. Und wie das geht, erfahrt ihr hier.

Zutaten (Cordon bleu)

  • Schnitzel
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • (Schinken, Käse)
  • Mehl, Ei, (geschlagene Sahne) Semmelbrösel
  • Butte/Öl/Butterschmalz

Zubereitung

  1. Zunächst legen wir die Schnitzel zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie und klopfen sie schön dünn. Nach Möglichkeit so, dass man fast durchschauen kann.
  2. Nun würzen wir beide Seiten mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.
  3. Zum Panieren bereiten wir 3 tiefe Teller vor. In den ersten kommt Mehl, in dem zweiten verquirlen wir die Eier (gern auch mit etwas Salz) und in den dritten kommen die Semmelbrösel. Im Fernsehen habe ich neulich noch den Tipp gesehen, zu dem Ei noch etwas geschlagene Sahne unter zu mischen, dadurch wird die Panade noch “fluffiger”. Aber es geht auch ohne.
  4. Wollen wir ein Cordon bleu machen, belegen wir die Fleischscheiben nun mit Schinken und Käse und klappen sie zusammen.
  5. Das Fleisch wird nun zuerst in Mehl gewendet, dann kommt es in die Ei-Masse und zuletzt ordentlich mit Semmelbrösel bedeckt. Darauf achten, dass auch wirklich alle Stellen bedeckt sind.
  6. Gebraten wird das Fleisch nun entweder in Butter, Öl oder Butterschmalz. Butter bringt zwar den besten Geschmack, wird aber schnell braun und ist auch nicht ganz billig, da man sehr viel Fett braucht in dem das Fleisch schwimmen kann. Ich nehme ganz gern eine ordentliche Menge neutrales Öl und gebe dort einen guten Esslöffel Butter dazu. Ist billiger und das Fleisch bekommt dennoch den Buttergeschmack.
  7. Das Fett in der Pfanne gut erhitzen und erst wenn es richtig heiß ist das Fleisch hineingeben. Beim Braten das Fett in der Pfanne öfters herumschwenken, dass das Fleisch schön gleichmäßig brät, zwischendurch auch mal einen Löffel fett oben drauf träufeln. Wenn es auf der einen Seite schön goldgelb gebraten ist, dann umdrehen und zu Ende braten.
  8. Das Fleisch sollte nun schön paniert sein. : )

Wenn es Fragen gibt einfach unten in die Kommentare damit.

Viel Spaß beim Kochen und Schnitzel Essen.

 

2 Comments

  1. Ich erinnere mich gerade wieder, wie mein Opa das – ganz genau so – damals immer gemacht hat :)

  2. Pingback: WM Italien: Saltimbocca alla romana mit Risotto

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
 
 
 
Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: