Spargel Quiche

Spargel Quiche

Neues Rezept, neues Design, neue Domain. Alles neu macht wohl der Juni.

Heute gibt es mal eine Quiche.
Die Quiche ist eine Spezialität aus der französischen Küche. In der Zubereitung entspricht sie einer Tarte, wodurch heutzutage die Begriffe Tarte und Quiche meist gleichbedeutend verwendet werden.
Bei einer Quiche bzw. Tarte handelt sich um einen in einer runden, flachen Form gebackenen herzhaften Mürbeteig mit einer würzigen Füllung.
Ich zeige euch wie ihr den Mürbeteig zubereitet, der als Ausgangsbasis jeder Quiche dient. Füllen werde ich die heutige Quiche mit einer Spargel-Tomaten-Mozzarella Mischung.

Zutaten für den Mürbeteig

  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem homogenen Teig verrühren.
  2. In Frischhaltefolie einwickeln und für mindesten 30 min in den Kühlschrank legen.

Zutaten für die Füllung

  • 500 g grüner Spargel
  • 3 Tomaten
  • 250 g Mozzarella
  • 1 Bund Basilikum
  • 200 ml Crème fraîche
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Butter

Directions

  1. Spargel waschen und schälen. (Grünen Spargel von der Mitte ab nach unten schälen. Weißen Spargel unterhalb des Kopfs nach unten schälen.)
  2. Ausreichend Wasser zum Kochen bringen und eine Prise Salz, eine Prise Zucker und 1 EL Butter dazu geben.
  3. Spargel ins Wasser und etwa 8 min kochen. Herausnehmen und mit kaltem Wasser abschrecken.
  4. Tomaten entkernen und würfeln, Mozzarella würfeln, Basilikum grob hacken.
  5. Tomaten, Mozzarella, Basilikum, Spargel und Parmesan in eine Schüssel geben, mit der Créme fraîche vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Teig auf einer bemehlten Oberfläche ausrollen und in die, leicht gefettete, Quiche-Form oder Springform (26cm) geben. Darauf achten, dass ein ausreichender Rand entsteht.
  7. Spargelmasse einfüllen, glatt streichen, etwas Parmesan darüber streuen und im vorgeheizten Backofen bei 190° 50 min backen. Dann auf 250° noch etwa weitere 5 min backen, bis die Quiche die gewünschte bräune hat.
  8. Aus dem Ofen nehmen und vor dem servieren etwas abkühlen lassen.

Schmeckt warm und kalt. Ein herrliches Frühjahrsgericht.

Viel Spaß beim Kochen und Kredenzen.

 

2 Comments

  1. Pingback: WM Brasilien: Empadinhas und Caipirinha

  2. Pingback: Spinat Quiche

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
 
 
 
Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: